#NGF14: Einblicke in Berlins Denkfabrik für die Food-Branche der Zukunft

Wie sieht sie aus, die Generation FOOD der Zukunft? Welche Trends zeichnen sich am Food-Markt ab? Welche Herausforderungen müssen neue Konzepte, Produkte, Vertriebswege und Marketingmaßnahmen im Food-Bereich meistern? Um diese Fragen zu diskutieren, trafen sich bei der Next Generation Food 2014 (kurz: #NGF14) Vordenker, Visionäre und Food-Begeisterte in der „Alten Kalkscheune“.  Zwischen Start-up Gründern wie mymuesli Co-Founder Max Wittrock, Journalisten und Food-Bloggern war auch Riegg & Partner PR-Beraterin Céline am Start. Als gebürtige Berlinerin war die #NGF14 für sie quasi ein Heimspiel.

Next Generation Food 2014

Céline auf der Next Generation Food 2014 in Berlin – hier werden die Food-Trends von morgen geboren

Besonders spannend: Ein Vortrag von Sven Giebler, Geschäftsführer der erfolgreichen Kochplattform chefkoch.de. Diese 5 spannenden Food-Trends erklärte er in seiner Session:

1) Scratch Cooking: Dieser Trend, der in den USA schon bekannter ist, soll auch in Deutschland Zukunft haben. Mit wenigen Zutaten, die man gerade noch zu Hause hat, wird eine Mahlzeit gekocht – gerne auch für die ganze Familie oder Gäste.

2) Kochen als Event: Was früher als Nahrungszubereitung galt, bekommt immer mehr Eventcharakter. Kochen, Essen, Food sind nicht länger Sattmacher, sondern werden regelrecht zelebriert. Einander fremde Menschen treffen sich zum Beispiel zum „White Dinner“ oder in sogenannten Suppperclubs und haben Spaß am gemeinsamen Kochen und Essen.

3) Gastrosexualität: Frauen hinter den Herd? Das ist längst überholt. Kulinarische Künste sind für viele Männer mittlerweile eine Art Statussymbol wie für andere der Ferrari oder die Luxus-Yacht. Die Küche ist das, was einst der Hobbykeller für Bastler war. Und das wird in Zukunft weiter zunehmen – so die Trend-Prognose von Sven Giebler.

4) Vegetarisch & vegan: Was vor einigen Jahren von vielen noch als öko und sonderbar abgetan wurde, ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Immer mehr Menschen verzichten auf Fleisch und Fisch oder gar komplett auf tierische Produkte. Dieser Trend zeigt sich auch in den vielen veganen Restaurant und Geschäften, die aktuell vor allem in den Großstädten eröffnen.

5) Regional & saisonal: Regionalität wird bei der Kaufentscheidung im Lebensmittelbereich immer wichtiger und für viele Verbraucher ein wichtiger Aspekt, wenn es um Nachhaltigkeit und die eigene Identität geht. „Support your local dealer“ lautet die Devise. Und auch das Bewusstsein für saisonale Waren wird in Zukunft weiter wachsen. Das lohnst sich übrigens – sowohl gesundheitlich als auch finanziell.

Mit einer Tüte voller brandheißen "Food-News" kam Céline aus Berlin zurück.

Mit einer Tüte voller brandheißer „Food-News“ kam Céline aus Berlin zurück.

Mit jeder Menge Trends und Inspiration ist Céline jetzt wieder zurück in Neudrossenfeld. Und jetzt freuen wir uns die Impulse und Ideen der Next Generation Food 2014 für unsere Food-PR Kunden umzusetzen. Bis zum nächsten Jahr auf der #NGF15!

Copyright der Fotos: Thorsten Harms

Über Anna-Sophie Reier

PR-Beratung und Blogger Relations